Praxis Groh Rick

Gemeinschaftspraxis

Aktuelles

Coronavirus: aktueller Stand 9/20 - Hygiene, Masken und Konzept 
Das Gute zuerst: am Hygienekonzept (siehe unten) hat sich nichts geändert!
Was sich ständig ändert: die Abstrichvorgaben. Falls Sie sich betroffen fühlen, beraten wir Sie gerne über eine telefonische Anfrage. 
Benutzen Sie bitte innerhalb der Praxis einen Mund-Nasen-Schutz (selbstgenäht, Schal, Buff,...) um die Mitpatienten zu schützen. Bei Erkältungsbeschwerden melden Sie sich bitte zunächst telefonisch.

Beachten Sie die allgemein gültigen Hygienemaßnahmen!

Weiterhin kann jeder Patient mit Erkältungsbeschwerden einen Abstrich erhalten! Bitten nehmen Sie zunächst telefonisch Kontakt mit uns auf.
Weitere Informationen erhalten Sie auch über die Homepage des Gesundheitsamts Ravensburg

Corona-Warn-App:
Sollte die App die Meldung "erhöhtes Risiko" anzeigen, melden Sie sich telefonisch bei unserer Praxis. Wir besprechen mit Ihnen dann das weitere Vorgehen, z.B. ob ein Abstrich zu erfolgen hat. Vermeiden Sie bis dahin auf alle Fälle direkte Kontakte zu anderen Menschen

Wer sollte seinen Masernimpfschutz überprüfen?

Erwachsene: alle Personen ab Jahrgang 1970: wer als Kind (<18 Jahre) nur eine Impfung erhielt oder wer als Erwachsener noch nie eine Impfung gegen Masern erhielt, sollte eine einzelne "Nachholimpfung" erhalten.
Nach Gesetzeslage besteht eine Impfpflicht für bestimmte Personengruppen: https://www.masernschutz.de.
Ausnahme: dokumentierte Erkrankung oder Nachweis eines Antikörper-Titers (keine Kassenleistung)

Seit 2020 gibt es eine weitere Neuerungen für die berufliche Impfung: 
Die Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln und Varizellen (Windpocken) werden zweimalig gefordert (https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/02_20.pdf?__blob=publicationFile). 
Diese Impfungen lassen sich gemeinsam als Kombinationsimpfstoff (alle 4 Impfstoffe!) impfen. 
Zudem sind seit Mai 2020 nun alle beruflichen Impfungen Kassenleistung!

Zur Info: eine Titerbestimmung dient zum Nachweis der Immunität gegenüber z.B. Masern infolge einer früheren Erkrankung oder einer erfolgten Impfung.

Schwangere dürfen weder gegen Masern noch gegen Varizellen geimpft werden. 
Nach Impfung ist eine Schwangerschaft für einen Monat zu vermeiden.

Weitere Informationen können Sie in unserer Praxis erhalten.