Praxis Groh Rick

Gemeinschaftspraxis

Corona-Impfung

Allgemeines
Trotz der bisherigen Maßnahmen mit massiven Einschränkungen in unserem Alltag konnte das Virus nicht gebannt werden. Das Virus ist hochansteckend und unvorhersehbar in seiner Auswirkung. Die Behandlung der Erkrankten belastet unser medizinisches System. Effektive Medikamente zur schnellen Behandlung sind bisher nicht absehbar. Ein „Weiterso“ wie bisher ist ohne Perspektive. Mit der Impfung kann nun ein wesentlicher Fortschritt erreicht werden. Trotz Impfung werden aber die Hygienemaßnahmen und der Maskenschutz vorerst nicht gelockert werden können!
Die Impfung (dringend zwei Impfungen im vorgegeben Abstand mit dem gleichen Impfstoff) hat eine Wirkung von über 90 %! Selbst bei sehr alten Personen hat die Impfung einen ähnlich hohen Schutz • Ein erster Impfschutz besteht etwa 10 Tage nach der ersten Impfung • Der Impfstoff ist ein Totimpfstoff und kann selber keine Erkrankung auslösen • Die direkte Impfreaktion kann stärker ausfallen mit lokaler Reizung/Schmerz, Fieber bis 38°C, grippalen Beschwerden, die aber nach 3 bis 5 Tagen wieder nachlassen – eine normale Impfreaktion! • Abstand zu anderen Impfungen: 2 Wochen • Eine Impfung schützt vor einer schweren Erkrankung. Man hofft, dass Geimpfte im Falle einer erneuten Infektion auch weniger ansteckend für die Mitmenschen sind. • Die Impfung ist freiwillig! Je mehr sich aber impfen lassen, umso effektiver kann das Virus gebannt werden! Erst in Abhängigkeit von der Impfquote wird man die einschränkenden Schutzmaßnahmen lockern können! 

Impfung in unserer Praxis
Wir freuen uns, dass wir endlich unseren Patienten die Impfung in der Praxis anbieten können. Dies ist jedoch mit einem für Sie nicht einsehbaren immensen Aufwand an Organisation und Zeitaufwand verbunden. Wir bitten Sie daher dringlichst, sich an unser Vorgehen zu halten und NICHT wegen eines individuellen Impfwunsches anzurufen. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Impfung für uns eine ZUSÄTZLICHE Arbeit zu unserer regulären Patientenversorgung bedeutet.

Ablauf in unserer Praxis
Es gelten die Vorgaben unter www.impfen-bw.de (anklicken!). 
Termine können wir nur kurzfristig vergeben, da die Impfstofflieferung nur wochenweise erfolgt.

  • Impfung wegen Alter oder Erkrankung: 
    Da wir über diese Angaben verfügen, werden wir uns nach und nach bei Ihnen telefonisch melden, um die Impfung zu planen
  • Impfung wegen Beruf oder anderer Gründe:
    Bitte überprüfen Sie Ihre Berechtigung unter www.impfen-bw.de. Dort erfahren Sie auch, welche Atteste Sie vorlegen müssen. Werfen Sie uns Ihre Atteste (vorerst Kopie möglich) mit Telefonnummer(!) in unseren Briefkasten - bitte keine EMail! 
    Wir melden uns dann bei Ihnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir uns erst melden, wenn wir Ihnen einen Impftermin anbieten können 

Was Sie vorbereiten können

  • Impfpass bereitlegen
    sollten Sie keinen finden, geben Sie uns Bescheid, damit wir einen neuen ausstellen können
  • nachdem wir Ihnen den Impftermin und den Impfstoff mitgeteilt haben (entsprechend anklicken!):
    Aufklärungsbogen (mRNA-Impfstoff bzw. Vektor-Impfstoff) und den dazugehörigen Anamnesebogen (mRNA-Impfstoff bzw. Vektor-Impfstoff) ausdrucken und ausfüllen soweit möglich.
    Sollte dies nicht möglich sein, können Sie die Unterlagen auch in unserer Praxis erhalten. Fremdsprachige Vorlagen finden Sie hier.

Was bis auf Weiteres NICHT möglich ist

  • Impfstoff nach Wunsch
    wir teilen Ihnen bei Terminvereinbarung mit, welcher Impfstoff aktuell zur Verfügung steht -  so haben Sie die Wahl, ob Sie sich impfen lassen
  • Termin nach Wunsch
    aufgrund der aufwendigen Organisation können wir Ihnen hier nicht entgegen kommen
  • "ich muss zuerst geimpft werden"
    Jeder sieht sich auf seine Weise als gefährdet. ABER: Aufgrund der begrenzten Impfstoffanzahl und unserer begrenzten Zeit müssen wir einfach irgendwo anfangen. Jeder Impfwillige wird eine Impfung erhalten - aber Sie müssen sich gedulden und zwar für Wochen bis Monate! Sie dürfen sich jederzeit auch bei den Impfzentren anmelden und den Termin wahrnehmen, den Sie zuerst bekommen. Bitte versuchen Sie nicht uns diesbezüglich zu bedrängen.
  • Impfung von Personen, die nicht Patienten unserer Praxis sind
    Bitte wenden Sie sich an Ihren eigenen Hausarzt oder sonst an ein Impfzentrum 

Impfzentrum
über www.impfen-bw.de erfahren Sie ihre Berechtigung zur Impfung und Sie können auch weiterhin einen Termin bei einem Impfzentrum vereinbaren.
Sie brauchen ein ärztliches Attest für Ihre Erkrankungen? Dann melden Sie sich erst zur Impfung an, dann erst können Sie das Attest telefonisch bei uns anfordern. Bei Impfung in unserer Praxis ist dieses nicht nötig.